Nachbau von alten Tischtennis-Hölzern

Tischtennis-Geschichten

Wie wir für den über 80-jährigen Tony aus England sein Lieblings-Holz nachgebaut haben...

 

Nachbau eines fast 50 Jahre alten Tischtennisschlägers

Wir haben eine besonders spannende anfrage von tony aus England erhalten - Tony ist fast 90 Jahre alt und ist immer noch vorsitzender eines örtlichen tischtennis-clubs. Er spielt schon fast sein ganzes Leben lang Tischtennis und einen großen teil davon - fast 50 Jahre! - mit ein und demselben Holz!

"Mein fast 50 Jahre altes Holz ist kaputt. Könnt ihr es für mich nachbauen? Ich kann ohne dieses Holz nicht spielen!"

Klar, natürlich machen wir das! Sehr gerne sogar!
Also hat Tony das gute Stück zur Post gebracht und als wir ein paar Tage später das Päckchen geöffnet haben, waren wir selbst überrascht - Oh ja, dieses Holz hat wirklich schon einiges hinter sich! Wieviele Stunden er damit wohl schon gespielt hat? Und wieviele Belagwechsel es wohl schon überstanden hat?

Der Holznachbau


Solch ein Holz nachzubauen, war eine ganz besondere Herausforderung und gar nicht so leicht. Bei einem so alten Holz reicht es nicht aus nur den Furnieraufbau nachzubauen. Denn auch der Alterungsprozess und die damals verwendeten Materialien müssen nachempfunden werden.

  • zum einen trocknet ein Holz über die Jahrzehnte extrem nach
  • und die damals verwendeten Kleber hatten natürlich ganz andere Eigenschaften als unsere heutigen Klebstoffe

Wir haben dem Holz daher in unserer Trocknung so viel Feuchtigkeit wie es nur ging entzogen. Natürlich kann man keine Trocknung über Jahre in kurzer Zeit imitieren, aber wir sind recht nah rangekommen.

Außerdem haben wir mit verschiedenen Klebern, die sich in der Elastizität unterscheiden, experimentiert - so lange bis wir das passende Verhältnis gefunden haben.

Der Griff

Für das Spielgefühl ist natürlich der Griff entscheidend - das Original hatte einen schlichten gerade Griff, der am unteren Ende abgerundet war. Also haben wir die Griffform G1 auf Vor- und Rückhand verwendet, den Griff etwas verlängert und die Rundung am Ende von Hand abgeschliffen.

Das Ergebnis

Der Nachbau hat gut funktioniert - Form und Spieleigenschaften kommen sehr nah ans Original heran.

Und damit er Vorrat bis ans Lebensende hat, hat Tony direkt zwei Hölzer bestellt 🙂

Wir bedanken uns für den tollen Auftrag und wünschen ihm ganz viel Spaß und Erfolg mit dem neuen alten Holz!

 

 

 

 

 

 

 

Haben Sie Fragen zum Nachbau von Tischtennishölzern?

Falls ja, schreiben Sie uns einfach unten in die Kommentare und wir beantworten ihre fragen gerne!

Posted on Schreib einen Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.